Verantwortliche der Datenverarbeitung sind jene Personen, die aus dem Impressum mit Namen und Kontaktdaten entnommen werden können.

Bei jedem Zugriff auf die Webseite werden Daten über diesen Vorgang vorübergehend in einer Protokolldatei gespeichert und von unserem IT-Dienstleister verarbeitet. Dies sind anonymisierte IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage, Verweildauer, Name der abgerufenen Datei, Referrer-URL, Browsertyp, Betriebssystem sowie vergleichbare Informationen. Deren Verarbeitung stützt sich auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO und dient neben der Bereitstellung und Optimierung unseres Internetangebots auch dem Schutz vor Angriffen. Die Daten werden nach dreißig Tagen automatisch gelöscht.

Für die Darstellung setzen wir Adobe Typekit ein. Hierbei handelt es sich um einen Dienst, der Zugriff auf eine Bibliothek von Webschriften erlaubt. Zur Erbringung dieser Leistung wird eine Verbindung zu Servern von Adobe hergestellt, wodurch unter anderem die IP-Adresse des zugreifenden Systems erfasst werden kann. Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie unter https://www.adobe.com/de/privacy/policy.html und https://www.adobe.com/de/privacy/policies/typekit.html. Die Einbindung von Typekit beruht auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO und erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Gestaltung unserer Webseite.

Diese Webseite gestattet es, über ein Formular eine Nachricht zu hinterlassen. Dabei sind Name, E-Mail-Adresse und Telefonnummer anzugeben. Je nach Mitteilung bezweckt die Verarbeitung der Daten aus der Eingabemaske die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen oder die Mandatsbearbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Registriert werden zudem IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Absendung, um einen Missbrauch zu verhindern. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die Informationen werden verschlüsselt an uns übermittelt und entsprechend der Aufbewahrungsfrist des § 50 BRAO für die Dauer von sechs Jahren gespeichert. Kommt ein Mandatsverhältnis nicht zustande, erfolgt die Löschung drei Monate nach letzter Kontaktaufnahme, soweit gesetzliche Bestimmungen nicht entgegenstehen.

Unter den gesetzlichen Voraussetzungen besteht ein Anspruch auf Auskunft über die betreffenden personenbezogenen Daten sowie ein Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung, auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, auf Datenübertragbarkeit, auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde und auf jederzeitigen Widerruf einer Einwilligung.

Verantwortliche der Datenverarbeitung sind jene Personen, die aus dem Impressum mit Namen und Kontaktdaten entnommen werden können.

Bei jedem Zugriff auf die Webseite werden Daten über diesen Vorgang vorübergehend in einer Protokolldatei gespeichert und von unserem IT-Dienstleister verarbeitet. Dies sind anonymisierte IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage, Verweildauer, Name der abgerufenen Datei, Referrer-URL, Browsertyp, Betriebssystem sowie vergleichbare Informationen. Deren Verarbeitung stützt sich auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO und dient neben der Bereitstellung und Optimierung unseres Internetangebots auch dem Schutz vor Angriffen. Die Daten werden nach dreißig Tagen automatisch gelöscht.

Für die Darstellung setzen wir Adobe Typekit ein. Hierbei handelt es sich um einen Dienst, der Zugriff auf eine Bibliothek von Webschriften erlaubt. Zur Erbringung dieser Leistung wird eine Verbindung zu Servern von Adobe hergestellt, wodurch unter anderem die IP-Adresse des zugreifenden Systems erfasst werden kann. Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie unter https://www.adobe.com/de/privacy/policy.html und https://www.adobe.com/de/privacy/policies/typekit.html. Die Einbindung von Typekit beruht auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO und erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Gestaltung unserer Webseite.

Diese Webseite gestattet es, über ein Formular eine Nachricht zu hinterlassen. Dabei sind Name, E-Mail-Adresse und Telefonnummer anzugeben. Je nach Mitteilung bezweckt die Verarbeitung der Daten aus der Eingabemaske die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen oder die Mandatsbearbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Registriert werden zudem IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Absendung, um einen Missbrauch zu verhindern. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die Informationen werden verschlüsselt an uns übermittelt und entsprechend der Aufbewahrungsfrist des § 50 BRAO für die Dauer von sechs Jahren gespeichert. Kommt ein Mandatsverhältnis nicht zustande, erfolgt die Löschung drei Monate nach letzter Kontaktaufnahme, soweit gesetzliche Bestimmungen nicht entgegenstehen.

Unter den gesetzlichen Voraussetzungen besteht ein Anspruch auf Auskunft über die betreffenden personenbezogenen Daten sowie ein Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung, auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, auf Datenübertragbarkeit, auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde und auf jederzeitigen Widerruf einer Einwilligung.